GOZ 5010 / 5070 - Gebührenziffern richtig abrechnen

Versorgung eines Lückengebisses durch eine Brücke oder Prothese: je Pfeilerzahn als Brücken- oder Prothesenanker mit einer Vollkrone (Hohlkehl- und Stufenpräparation) oder Einlagefüllung

Mehrerlöse durch Korrektur: 93,78 Euro

Was ist die GOZ 5010 / 5070?

Die 5010 gilt als Brückenanker, wenn diese unmittelbar an der Lücke angrenzt. Die 5070 ist die reine Brückenspanne. Das bedeutet: Die 5010 ist jeweils für den Brückenanker berechenbar, die 5070 für jede Brückenspanne, unabhängig davon, wie viele Zähne in einer Brückenspanne sind. Die 5070 kann zusätzlich zu folgenden Arbeiten berechnet werden: Als Brückenspanne bei festsitzendem Zahnersatz, bei einer Prothesenspanne, bei herausnehmendem Zahnersatz oder bei einer festsitzenden Stegversorgung, ebenso im herausnehmenden Zahnersatz. Die Material- und Laborkosten sind bei beiden Ziffern gesondert berechenbar.

Hierzu ein Beispiel: Der Patient kommt am 20.07. in die Praxis und bekommt seinen Zahnersatz eingesetzt. Auf einen Blick ist zu erkennen, dass die Zähne 44, 45 und 47 mit der 5010 berechnet wurden. Die Anzahl ist korrekt. Aufgrund des vorliegenden Laborbelegs ist ersichtlich, dass drei Kronen berechnet wurden und ein Brückenglied. Auf der vorliegenden Rechnung allerdings ist das Brückenglied nicht berechnet worden. Das bedeutet: Nach Korrektur der Rechnung sieht die Rechnung wie folgt aus: Zahn 45 und 47 werden als Brückenanker mit der 5010 berechnet. Zahn 46 ist die Brückenspanne und wird nach 5070 berechnet. Lediglich Zahn 44 fällt raus und wird nach der 2210 als Vollkrone berechnet.

Inhalte des Whitepaper

Beispiel-Rechnung GOZ 5010 / 5070

Ausgangsrechnung

Ersichtlich ist, dass die Krone (GOZ 5010) für die Zähne 44, 45, 47 berechnet wurden (siehe Markierung). Bei Zahn 44 handelt es sich jedoch nicht um einen direkten Brückenanker, demnach ist hier für diesen Zahn nicht die GOZ 5010 in Ansatz zu bringen, sondern GOZ 2210. Außerdem fällt auf, dass hier die Brückenspanne nach GOZ 5070 nicht berechnet wurde.

Dazugehörige Fremdlaborrechnung

Die Prüfung des Fremdlabors ergibt, dass drei Kronen und ein Brückenglied hergestellt wurde (siehe Markierung).

Endrechnung nach Korrektur

Nach Rücksprache mit der Praxis wird die Rechnung wie folgt korrigiert (siehe Markierung):

► GOZ 5010: von 3x auf 2x für Zahn 45, 47 korrigiert
► GOZ 5070: 1x ergänzt für Zahn 46
► GOZ 2210: 1x ergänzt für Zahn 44

Die Abrechnungsbeispiele wurden unabhängig der zur Zeit geltenden Berechnungsmöglichkeit der Corona-Hygienepauschale GOZ 3010a/GOÄ 245a erstellt.

Du willst noch mehr Abrechnungstipps?

Lade dir das vollständige Whitepaper zur richtigen GOZ Abrechnung jetzt kostenfrei herunter.

PVS dental GmbH benötigt die Kontaktinformationen, die Sie uns zur Verfügung stellen, um Sie bezüglich unserer Produkte und Dienstleistungen zu kontaktieren. Sie können sich jederzeit von diesen Benachrichtigungen abmelden. Informationen zum Abbestellen sowie unsere Datenschutzpraktiken und unsere Verpflichtung zum Schutz Ihrer Privatsphäre finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Manuela Ackermann
Stellv. Abteilungsleiterin Abrechnungsmanagement
Scroll to Top